Geben Sie hier einfach Ihren Namen und E-Mail Adresse an, um benachrichtigt zu werden, sobald eine Antwort zur Frage vorliegt:


Mit folgendem Link können Sie die Frage/Antwort direkt aufrufen:

Fragen werden nach folgenden Kriterien gefiltert:

Thema: Verkehr und Infrastruktur

» Alle Fragen anzeigen
Es ist 1 Frage vorhanden:

THEMA: Verkehr und Infrastruktur
20.05.2009
Frage von Name des Fragestellers Name des Fragestellers
Sehr geehrter Herr Strasser!

Welche Maßnahmen wollen Sie zur Verlagerung von der Straße auf die Schiene treffen?
Derzeit ist der öffentliche Verkehr ja noch sehr unterentwickelt. Die Züge sind überfüllt und fahren vor allem im Regionalverker sehr selten, investiert wird hauptsächlich in Tunnelbauten. Die Schweiz sollte im Bereich des öffentlichen Verkehrs (wie auch im Bereich der direkten Demokratie) ein Vorbild sein.

mit freundlichen Grüßen,
Vorname des Fragestellers Vorname des Fragestellers
20.05.2009
Antwort von Ernst Strasser

Ernst Strasser
Sehr geehrter Herr Vorname des Fragestellers,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Ich freue mich, dass Sie sich für die Europawahlen am 7. Juni interessieren. Das Thema Verkehr spielt in Europa eine ganz große Rolle, ist für die heutige mobile Gesellschaft ein sehr wichtiges Thema und nachhaltige Verkehrspolitik ist ein maßgeblicher Baustein für den Klima- und Umweltschutz.

Eine moderne Infrastruktur und eine umsichtige Verkehrspolitik sind unverzichtbare Voraussetzungen für den Erfolg des Wirtschaftsstandortes Österreich in Europa. Für die europäische Verkehrspolitik streben wir umweltfreundliche Mobilität sowie die europaweite Zusammenarbeit für mehr Verkehrssicherheit, wachstumsfördernde Infrastrukturen und den Ausbau intelligenter Verkehrs- und Kommunikationstechnologien an. Der rasche Ausbau hochrangiger Infrastruktur hat für die Wirtschaft und die Arbeitsplätze höchste Priorität, muss aber auch den Anforderungen des Klimaschutzes gerecht werden. Neben dem Ausbau der Schiene kann vor allem die Binnenschifffahrt bei ganzjährig schiffbar ausgebauten Wasserwegen zu einer Umweltentlastung beitragen. Dafür sollen entsprechende Mittel von der Europäischen Union zur Verfügung gestellt werden. Zur Stärkung des Bahngüterverkehrs müssen Markteintrittsbarrieren weiter abgebaut werden. Wir fordern auch die Ausweitung der Förderungen für Transeuropäische Netze (TEN) auf Projekte des Personen-Nahverkehrs. Als Transitland hat Österreich vitales Interesse an einer europaweit einheitlichen und fairen Mautregelung, die unsere speziellen Interessen berücksichtigt. Unter unserer Federführung haben wir in Europa eine Sonderregelung für Gebirgsregionen und wichtige Etappensiege zur Erhöhung der LKW-Maut erreicht. Dadurch können wir den Transit durch unser Land besser steuern.

Auch der Brennerbasistunnel wird den Güterverkehr stärker von der Straße auf die Schiene verlagern. Erst letzte Woche hat Österreich mit der Unterzeichnung des "Memorandum of Understanding" in Italien einen Meilenstein zum Bau des Brennerbasistunnels gelegt.

Mit freundlichen Grüßen

Ernst Strasser
Drucken   E-Mail   Link
Facebook   Twitter
lesenswert (1) Empfehlung