Geben Sie hier einfach Ihren Namen und E-Mail Adresse an, um benachrichtigt zu werden, sobald eine Antwort zur Frage vorliegt:


Mit folgendem Link können Sie die Frage/Antwort direkt aufrufen:

Fragen werden nach folgenden Kriterien gefiltert:

Thema: Kultur, Medien und Religion

» Alle Fragen anzeigen
Es ist 1 Frage vorhanden:

THEMA: Kultur, Medien und Religion
23.08.2008
Frage von Name des Fragestellers Name des Fragestellers
Sehr geehrter Herr Dr. Hahn!

Es gab am Beginn dieser Legislaturperiode die Idee, den Zutritt zu den Museen der Bevölkerung unentgeltlich anzubieten. Später wurde dies revidiert und auf einzelne Tage reduziert.

Meine Fragen:

1. Werden Sie bzw. die ÖVP dafür eintreten, dass der Zugang zu den Museen unentgeltlich möglich sein wird?

2. Werden Sie bzw. die ÖVP dafür eintreten, dass Theater- und Konzertkarten für Durchschnittsverdiener wieder leistbarer werden?
26.08.2008
Antwort von Johannes Hahn

Johannes Hahn
Sehr geehrter Herr Vorname des Fragestellers!

Sie haben Recht, im Regierungsprogramm 2007-2010 haben wir im Kapitel "Kunst & Kultur" mit der SPÖ die "Einführung eines eintrittsfreien Tags 12 Mal pro Jahr für alle Bundesmuseen gegen Kostenersatz zur verstärkten Anbindung der Museen an das Publikum." vereinbart.
Bisher hat es allerdings die für die Umsetzung zuständige Kulturministerin Dr. Claudia Schmied verabsäumt ein realisierbares und vor allem finanzierbares Konzept dazu vorzulegen. Schließlich greift es zu kurz einzig nach Gratismaßnahmen der Museen zu verlangen, aber auf der anderen Seite die Museen bei der Finanzierung allein zu lassen.
Mir als Wissenschaftsminister ist es ein großes Anliegen den Zugang zu den Bundesmuseen für die Österreicherinnen und Österreicher zu verbessern und damit gerade Familien und Jugendlichen einen möglichst breiten Zugang zu kultureller Bildung zu ermöglichen. Seien Sie versichert, sofern wir den Auftrag der Wählerinnen und Wähler bei der kommenden Wahl zur Regierungsbildung bekommen, dass die ÖVP dafür auch weiterhin eintreten wird.

Mit freundlichen Grüßen
Johannes Hahn
Drucken   E-Mail   Link
Facebook   Twitter
lesenswert (1) Empfehlung