26.10.2012
Frage an Eva Glawischnig

Geben Sie hier einfach Ihren Namen und E-Mail Adresse an, um benachrichtigt zu werden, sobald eine Antwort zur Frage vorliegt:


Mit folgendem Link können Sie die Frage/Antwort direkt aufrufen:
THEMA: Internationales und EU
26.10.2012
Frage von Name des Fragestellers Name des Fragestellers
mich würde interressieren wie sie das zypern problem sehen, bin ein bisschen verwundert das es totgeschwiegen wird das nach wievor es in europa einen teil gibt der besetzt ist
05.12.2012
Antwort von Eva Glawischnig

Eva Glawischnig
Sehr geehrter Herr Vorname des Fragestellers,

vielen Dank für Ihre Frage. Die EU-Aufnahme Zyperns, ohne die vorherige Lösung des Grenzkonflikts auf der Insel einzufordern, war ein schwerer Fehler. Die Grünen in Österreich und im Europäischen Parlament treten dafür ein, dass die Anstrengungen für eine baldige Lösung des Zypernproblems intensiviert werden. Hier ist die EU am Zug. Die Insel soll wieder vereinigt werden und unabhängig sein.

Die EU hat aber aus dem Fehler mit Zypern gelernt. In der Diskussion um den EU- Beitrittsprozess Serbiens wird von der EU-Seite definitiv klargestellt, dass kein Land mit einem Grenzkonflikt in die Nähe eines EU-Beitritts kommen kann. Es darf kein zweites Zypern in der EU geben.

Mit freundlichen Grüßen,

Eva Glawischnig
Drucken   E-Mail   Link
Facebook   Twitter
lesenswert (4) Empfehlungen
RSS-FEEDS
RSS Alle Fragen und Antworten
als RSS-Feed
NEWSLETTER

TERMINE

» Parteiveranstaltungen
» Parlamentssitzungen
» Ausschusssitzungen

«     August    »
    1  2  3  
4  5  6  7  8  9  10  
11  12  13  14  15  16  17  
18  19  20  21   22  23  24  
25  26  27  28  29  30  31