Fragen

Geben Sie hier einfach Ihren Namen und E-Mail Adresse an, um benachrichtigt zu werden, sobald eine Antwort zur Frage vorliegt:


Mit folgendem Link können Sie die Frage/Antwort direkt aufrufen:

Fragen werden nach folgenden Kriterien gefiltert:

Tag: Geldsch

Es sind 6 Fragen vorhanden:

Seiten (2): [1] 2 nächste » ... letzte »
THEMA: Finanzen
17.12.2014
Frage von Name des Fragestellers Name des Fragestellers
"Dass die Regierung den Banken erlaubt, Geld zu schöpfen, und sie dieses Geld von den Banken leiht und Zinsen darauf zahlt, ist schlicht idiotisch." - William F. Hixson

Wie stellen Sie sich zur Idee des Vollgeldes?
Siehe zB:
http://vollgeld.de/
oder
http://www.vollgeld-initiative.ch/
19.12.2014
Antwort von Werner Kogler

Werner Kogler
Lieber Herr Vorname des Fragestellers,

dieses Thema eignet sich für das knappe Format von meinparlament.at nur bedingt, da es eine Grundsatzdiskussion ist, die mich ebenfalls sehr interessiert, die aber sicher nicht in 2 Sätzen - weder für Sie, noch für mich - zufriedenstellend beantwortet werden kann. Trotzdem ein kurzer Versuch:

Ja, Geschäftsbanken schöpfen Geld. Es ist dieses Mischsystem zwischen "Vollgeldtheorie" und "free banking", das wir in Europa in unseren so genannten "Fiat-Money-Systemen" haben, bei dem weder die Zentralbank die ausschließliche Kompetenz hat Geld zu schöpfen, noch die Geschäftsbanken frei und ohne Auflagen Geld schöpfen können. Allerdings können die Geschäftsbanken nicht nach Belieben Geld schöpfen, da sie ja Mindestreserven für Kredite halten müssen. Die zugrundeliegenden Thesen der zinslosen Freigeldlehre Silvio Gesells sind sehr interessant. Silvio Gesell hat in seiner Theorie der Freiwirtschaftslehre einige interessante Ansätze entwickelt, die mit den Zielen der Grünen auf alle Fälle konform gehen. Insbesondere der nachhaltige Umgang mit begrenzten Ressourcen. In ihrer Gesamtheit sind diese Ansätze aber so weitgehend reformatorisch, dass sie abseits der klassischen Tagespolitik grundsätzlicher diskutiert werden müssen. Die Grünen bieten dafür immer wieder Anlässe in Form von Podiumsdiskussionen etc. Die Grüne Wirtschaft ist ebenfalls immer sehr nah dran an diesem Thema. Einfach zum newsletter der Grünen Wirtschaft anmelden. Es würde mich freuen, wenn Sie demnächst bei einer dieser Veranstaltungen dabei wären.

beste Grüße
Werner Kogler
Drucken   E-Mail   Link
Facebook   Twitter
lesenswert (3) Empfehlungen
THEMA: Finanzen
17.12.2014
Frage von Name des Fragestellers Name des Fragestellers
"Dass die Regierung den Banken erlaubt, Geld zu schöpfen, und sie dieses Geld von den Banken leiht und Zinsen darauf zahlt, ist schlicht idiotisch." - William F. Hixson

Wie stellen Sie sich zur Idee des Vollgeldes?
Siehe zB:
http://vollgeld.de/
oder
http://www.vollgeld-initiative.ch/
  Antwort von Rainer Hable ist noch ausständig
Drucken   E-Mail   Link
Facebook   Twitter
Benachrichtigen Benachrichtigen wenn Antwort vorliegt
THEMA: Finanzen
06.08.2014
Frage von Name des Fragestellers Name des Fragestellers
Sehr geehrter Herr Finanzminister!
Wie Sie wissen, besteht unser jetziges Geldsystem aus der Schuldgeldschöpfung durch private Banken und einem Zinseszinssystem. Meine daraus resultierenden Fragen nun an Sie Herr Minister:
Haben Sie, in absehbarer Zeit vor, unser Geldsystem dahingehend zu ändern, dass die Geldschöpfung in die Hände des Staates kommt und somit ohne Zinsauswirkung für diesen zu schöpfen ist?
Haben Sie, in absehbarer Zeit, vor eine Monetative einzurichten, die das Hoheitsrecht über das Geldsystem und die Geldschöpfung auszuüben imstande ist?
Haben Sie, in absehbarer Zeit vor, unsere Republik Österreich aus diesen heute geltenden geldtechnischen Machenschaften zu befreien, und somit die Bevölkerung vor dem ansonsten unweigerlichen Zusammenbruch der Währung und des gesamten Geldsystems zu bewahren?
Sehr geehrter Herr Minister Spindelegger, wenn sie meine Fragen mit JA beantorten, dann bitte ich Sie mir mitzuteilen bis wann derartige Iniatitiven gesetzt werden.
Wenn Sie meine Fragen mit NEIN beantworten, dann bitte ich Sie mir die Gründe zu erläutern warum nicht.
Da diese Fragen für mich, und ich glaube auch für sehr viele Menschen in unserem Land, von existentioneller Bedeutung sind, bitte ich Sie inständig, mir diese auch zu beantworten.
Mit vorzüglicher Hochachtung
Vorname des Fragestellers Vorname des Fragestellers


Ich habe mir erlaubt, diesen Brief zu kopieren und ihn gleichzeitig an alle Oppositionsparteien zu senden.
  Antwort von Michael Spindelegger ist noch ausständig
Drucken   E-Mail   Link
Facebook   Twitter
Benachrichtigen Benachrichtigen wenn Antwort vorliegt
Seiten (2): [1] 2 nächste » ... letzte »