Geben Sie hier einfach Ihren Namen und E-Mail Adresse an, um benachrichtigt zu werden, sobald eine Antwort zur Frage vorliegt:


Mit folgendem Link können Sie die Frage/Antwort direkt aufrufen:
Es sind 2 Fragen vorhanden:

THEMA: Familie
18.09.2008
Frage von Name des Fragestellers Name des Fragestellers
Sehr geehrter Herr Dr. Messner,

Sie und die KPÖ sind eifrige Verfechter des Rechts auf Schwangerschaftsabbruch:

"Wir fordern die Verankerung des Rechts auf Schwangerschaftsabbruch im Gesundheitsrecht und die ersatzlose Streichung der entsprechenden Paragrafen im Strafgesetzbuch." (Quelle: meinparlament.kurier.at)

Soll sich die von Ihnen angestrebte Legalisierung nur auf die ersten Monate einer Schwangerschaft erstrecken (also ähnlich wie die bisherige Regelung, aber legal und kostenlos statt nur straffrei) oder befürworten Sie auch Abbrüche in einem späteren Stadium?

Grüße,
Vorname des Fragestellers Vorname des Fragestellers
  Antwort von Mirko Messner ist noch ausständig
Drucken   E-Mail   Link
Facebook   Twitter
Benachrichtigen Benachrichtigen wenn Antwort vorliegt
THEMA: Finanzen
07.09.2008
Frage von Name des Fragestellers Name des Fragestellers
Sehr geehrter Herr Dr. Messner,

ich wundere mich, warum die KPÖ auch diesmal überzeugt ist, sie würde die 4 % Hürde überspringen können? Das selbse haben wir bisher noch vor fast jeder Nationalratswahl gehört - Erinnert mich an österreichische Fußballtrainer die vor jedem Spiel überzeugt sind zu gewinnen ;-) und diesmal treten unerhört viele Kleinstparteien an, in manchen sogar die Linken.

Frage wovon finanzieren Sie jeweils die Wahlkämpfe?

Und wenn die KPÖ ins Parlament käme, würde sie dann wie in Graz auf Teile ihres Abgeordnetengehalts verzichten zu sozialen Zwecken?

Grüße,
Dr. Vorname des Fragestellers Vorname des Fragestellers


  Antwort von Mirko Messner ist noch ausständig
Drucken   E-Mail   Link
Facebook   Twitter
Benachrichtigen Benachrichtigen wenn Antwort vorliegt

FRAGEN