Geben Sie hier einfach Ihren Namen und E-Mail Adresse an, um benachrichtigt zu werden, sobald eine Antwort zur Frage vorliegt:


Mit folgendem Link können Sie die Frage/Antwort direkt aufrufen:

Profil von Bernhard Wagner (BZÖ & Liste Doris Tazl)

Allgemeines Fragen & Antworten Anträge Lebenslauf Politische Ziele Links Termine
Es sind 26 Fragen vorhanden:

Seiten (9): [1] 2 3 4 nächste » ... letzte »
THEMA: Umwelt und Energie
28.02.2009
Frage von Name des Fragestellers Name des Fragestellers
warum ist salzburg schlusslicht bei alternativen energien?
warum gibt es keine vernünftigen förderungen bzw.prämien für alle bürger die investieren wollen?

warum reden alle politiker von den schlechten co2 werten (im winter )wo doch jedes kind weiss das die gehölze ohne dem blätterkleid nicht filtern .
28.02.2009
Antwort von Bernhard Wagner

Bernhard Wagner
Sehr geehrter Herr Vorname des Fragestellers!

Besten Dank für Ihre Anfrage.

Ad 1.) Salzburg ist zwar bei der Nutzung der alternativen Energie weiten nicht so gut aufgestellt wie auch ich mir das vorstellen kann, jedoch dank der Initiativen vieler Einzelkämpfer auf einen guten Weg. Richtig ist, dass es etwa im Bereich Windkraft durch massive Bürgerwehren, es bis dato zu keinen nennenswerten Kraftwerk in Salzburg gekommen ist. Sehr oft gescheitern an "Grünen" Fundamentalisten, die zwar wie alle gegen die fossile Energie wettern aber jegliche bauliche Maßnahmen zur Errichtung alternaiver Kleinkraftwerke mit dem Argument der Umweltschonung verhindern.

Ad 2.) Zwar gibt es einige Förderungen, jedoch scheinen diese Ihnen zu recht zu wenig und daher nicht vernünftig. - Wenigstens gibt es schon welche. Mein /unser Ansatz liegt in der energiebezogenen Besteuerung. Wenn also jemand in erneuerbare Energieformen investieren will, sollte das geringer besteuert werden als die Investition in fossiler Brennstoffverbrennung. Die Menschen im richtigen Bereich zu entlasten führt langfristig zu ökologisch sinnvollen nachhaltigen Veränderungen.

Ad 3) Weil mach ein Politiker so seine umweltkritisch Kompetente Seite zeigen möchte. Sie werden leider auch nach dieser Wahl sehen dass nach der Wahl nicht vor der Wahl ist und wer unserer Damen und Herren Landespolitiker wen verpflichtet ist. - Leider sind die strukturierten Altparteien vielen Bünden und Interessensvertretungen und nicht der Natur und Zukunft unserer Kinder im Wort.

Also: Zeit für Neues. Zeit für Taten.

Gerne stehe ich Ihnen für weitere Fragen und Informationen zur Verfügung. Mailen Sie mir, empfehlen Sie diesen Link weiter und treffen Sie mich persönlich bei unseren Wahleinsätzen in Salzburg

www.bzoe-salzburg.at

Gerne Vertrete Ich Ihre Anliegen - Darum am 01. März BZÖ - FÜR Salzburg - Mit Ihrer Vorzugstimme - Bernhard Erich Wagner

Schönen erfolgreichen Tag!

Bernhard Erich Wagner
Drucken   E-Mail   Link
Facebook   Twitter
lesenswert
THEMA: Tourismus
26.02.2009
Frage von Name des Fragestellers Name des Fragestellers
sg.herr wagner,
gnigl müßte mehr belebt werden.es fehlen ein buchgeschäft,ein kleines cafe für treffs.gnigl hat an elan verloren.der stadtteil müßte neu strukturiert werden.was kann man tun um gnigl lebendiger zu gestalten.
lg.Vorname des Fragestellers Vorname des Fragestellers
27.02.2009
Antwort von Bernhard Wagner

Bernhard Wagner
Sehr geehrte Frau Vorname des Fragestellers!

Besten Dank für Ihre Anfrage.

Nachdem ich in der Gnigl aufgewachsen bin kenn ich die Entwicklung der letzten 30 Jahre sehr genau. Tatsache ist das Gnigl durch die Minnesheim- und vor allem die Linzer Bundesstraße geteilt ist und wir im Innerstädtischen Bereich keinerlei Umfahrungen bauen können. Das sehr viele "kleinen" Geschäfte dank der boomenden Einkaufszentren es immer schwerer haben, tut das seine dazu.

Und obwohl es immer ein sehr reges Vereinsleben gegeben hat und auch das Vereinsheim belebt, reicht das offensichtlich nachhaltig nicht aus. Ich kann mir vorstellen wenn die Aufwertung Gnigls als ehemaliger eigenständiger Ort im Bewusstsein der Menschen geschieht, dann steigt auch das Interesse an Betrieben und regionalen Geschehens. Zum Beispiel mit gezielten historischen Veranstaltungen (öffentliches Gerichtsverfahren, u.ä.), oder der Einführung des "Gniglers" - Eine Wertmünze die in verschiedenen Geschäften und Lokalen als Zahlungsmittel dient.
Also Grundlegen neue Ideen für eine alte Gemeinde.

Also: Zeit für Neues. Zeit für Taten.

Gerne stehe ich Ihnen für weitere Fragen und Informationen zur Verfügung. Mailen Sie mir, empfehlen Sie diesen Link weiter und treffen Sie mich persönlich bei unseren Wahleinsätzen in Salzburg

www.bzoe-salzburg.at

Gerne Vertrete Ich Ihre Anliegen - Darum am 01. März BZÖ - FÜR Salzburg - Mit Ihrer Vorzugstimme - Bernhard Erich Wagner

Schönen erfolgreichen Tag!
Bernhard Erich Wagner
Drucken   E-Mail   Link
Facebook   Twitter
lesenswert
THEMA: Verkehr und Infrastruktur
25.02.2009
Frage von Name des Fragestellers Name des Fragestellers
Sehr geehrter Herr Wagner,

wieso ist es nicht möglich die PKW´s bis zur Autobahnausfahrt Salzburg /Nord und Salzburg /Süd von der Vignettenpflicht zu befreien, um so den Stadtverkehr nachhaltig zu entlasten?

MfG
Vorname des Fragestellers Vorname des Fragestellers
25.02.2009
Antwort von Bernhard Wagner

Bernhard Wagner
Sehr geehrter Herr Vorname des Fragestellers!

Besten Dank für Ihre Anfrage.

Also dass habe ich mich auch schon gefragt. - Die Befreiung der Vignettenpflicht für die Stadtautobahn und die längst überfällige Errichtung des Anschlusses Hagenau würden tatsächlich die Stadt entlasten.

Leider ist die ASFINAG diesbezüglich nicht einsichtig und pocht auf ihre "Pflicht" auch diesen Autobahnabschnitt zu "bemauten".

JA - aus verkehrspolitischer Sicht
JA - aus touristischer Sicht (Zufahrt aus Deutschland)
JA - zur Vignettenfreien Stadtautobahn

Also: Zeit für Neues. Zeit für Taten.

Gerne stehe ich Ihnen für weitere Fragen und Informationen zur Verfügung. Mailen Sie mir, empfehlen Sie diesen Link weiter und treffen Sie mich persönlich bei unseren Wahleinsätzen in Salzburg

www.bzoe-salzburg.at

Gerne Vertrete Ich Ihre Anliegen - Darum am 01. März BZÖ - FÜR Salzburg -
Mit Ihrer Vorzugstimme - Bernhard Erich Wagner

Schönen erfolgreichen Tag!

Bernhard Erich Wagner
Drucken   E-Mail   Link
Facebook   Twitter
lesenswert
Seiten (9): [1] 2 3 4 nächste » ... letzte »