Geben Sie hier einfach Ihren Namen und E-Mail Adresse an, um benachrichtigt zu werden, sobald eine Antwort zur Frage vorliegt:


Mit folgendem Link können Sie die Frage/Antwort direkt aufrufen:
Es sind 2 Fragen vorhanden:

THEMA: Wissenschaft und Universitäten
30.10.2009
Frage von Name des Fragestellers Name des Fragestellers
Sehr geehrter Herr Widmann,

ich würde Ihnen gerne zwei Fragen stellen, die mich in der letzten Zeit sehr beschäftigen. Wie Sie ja bestimmt mitverfolgen konnten, gibt es auf den österreichischen Universitäten große Proteste der Studenten und Lehrenden.
Ich möchte daher von Ihnen wissen, ob Sie diese Proteste als gerechtfertigt sehen?
Laut einer OECD Studie ist nur in wenigen Ländern das ökonomische Gefälle zwischen Hochqualifizierten und Niedrigqualifizierten so hoch wie in Österreich. Die Studie stellt Österreich ein schlechtes Zeugnis aus, was die soziale Gerechtigkeit bei Bildungschancen anlangt. Denn: An die Uni geht, wer schon aus einem Akademikerhaushalt kommt. (http://www.orf.at/?href=htt...ticker%2F265609.html ) Welche Möglichkeiten sehen Sie dem entgegen zu wirken? Sind hier die Forderungen der protestierenden Studenten nicht berechtigt? (http://unibrennt.at/?cat=8 )

Ich bedanke mich für Ihre Antwort

Liebe Grüße,
Vorname des Fragestellers Vorname des Fragestellers
  Antwort von Rainer Widmann ist noch ausständig
Drucken   E-Mail   Link
Facebook   Twitter
Benachrichtigen Benachrichtigen wenn Antwort vorliegt
THEMA: Umwelt und Energie
18.09.2009
Frage von Name des Fragestellers Name des Fragestellers
Sehr geehrter Herr Magister Widmann!

Die Verabschiedung der Novelle des Ökostromgesetzes steht nächste Woche im Parlament an.

Alle Vertreter der Parteien haben vor den Wahlen gemeint, dass der Deckel im Ökostromgesetz fallen muss.

Bitte teilen sie mir mit, ob die BZÖ die Regierungsparteien bei der Abstimmung unterstützen wird.

Vielen Dank

Vorname des Fragestellers Vorname des Fragestellers
24.09.2009
Antwort von Rainer Widmann

Rainer Widmann
Lieber Herr Vorname des Fragestellers!

Die Vorlage der Regierungsparteien entsprach in keinster Weise auch Ihren Absichten. Die Ökostromqoutenziele werden bei weitem nicht erreicht steht selbst in der Erläuterung des Gesetzes. Ich habe daher die Ablehnung des derzeitigen Gesetzesentwurfes ausführlich begründet (siehe auch unsere Homepage/Pressedienste). ÖVP, SPÖ und FPÖ haben gestern das Gesetz dann doch beschlossen.

LG
Rainer Widmann
Drucken   E-Mail   Link
Facebook   Twitter
lesenswert (1) Empfehlung