Geben Sie hier einfach Ihren Namen und E-Mail Adresse an, um benachrichtigt zu werden, sobald eine Antwort zur Frage vorliegt:


Mit folgendem Link können Sie die Frage/Antwort direkt aufrufen:

Profil von LR Gerhard Köfer (Team Stronach)

Allgemeines Fragen & Antworten Anträge Lebenslauf Politische Ziele Links Termine
Es sind 5 Fragen vorhanden:

Seiten (2): [1] 2 nächste » ... letzte »
THEMA: Demokratie und Bürgerrechte
15.02.2013
Frage von Name des Fragestellers Name des Fragestellers
Wie glaubwürdig ist ein Spitzenkandidat des Team Stronach für Kärnten bzw. das Team Stronach überhaupt, wenn laut Auftaktveranstaltung für das Team Stronach in Niederösterreich der Parteigründer öffentlich verkündet, dass Politiker nur maximal 2 Perioden in gesetzgebenden Körperschaften sitzen sollen und die Politiker des Team Stronachs diesen Kodex auch unterschreiben? Sie sitzen seit 2006 im Nationalrat und waren vorher im Kärntner Landtag und kandidieren nunmehr wieder für diesen, womit sie genau das versinnlichen nämlich einen Berufspolitiker den der Parteigründer in der gestrigen Veranstaltung angeprangert hat. Sind somit auch die anderen Werte wie mehr Demokratie, Transparenz, Fairness reine Lippenbekenntnis?
  Antwort von Gerhard Köfer ist noch ausständig
Drucken   E-Mail   Link
Facebook   Twitter
Benachrichtigen Benachrichtigen wenn Antwort vorliegt
THEMA: Umwelt und Energie
20.06.2009
Frage von Name des Fragestellers Name des Fragestellers
Sehr geehrter Herr Abgeordnete !
Ich habe mit Freude die Ablehnung der Funkmasten in ihrer Stadt gelesen. Nun sind Sie angeklagt worden. Sie haben ihre Imunität aufgegeben und stehen hinter ihren ganzen, ehemaligen Gemeinderat.
Glauben Sie, daß es zu einer Verurteilung kommt ? Wie werden sie sich dann verhalten? Werden sie zurücktreten? Werden sie weiterkämpfen?
Ich wünsche ihnen viel Erfolg. Ich persönlich glaube nicht an die objektivität der Justitz.
  Antwort von Gerhard Köfer ist noch ausständig
Drucken   E-Mail   Link
Facebook   Twitter
Benachrichtigen Benachrichtigen wenn Antwort vorliegt
THEMA: Demokratie und Bürgerrechte
24.09.2008
Frage von Name des Fragestellers Name des Fragestellers
Wie würden Sie ein Verhältniswahlrecht umsetzen, das auf die Bedürfnisse der Gesellschaft Rücksicht nimmt?
  Antwort von Gerhard Köfer ist noch ausständig
Drucken   E-Mail   Link
Facebook   Twitter
Benachrichtigen Benachrichtigen wenn Antwort vorliegt
Seiten (2): [1] 2 nächste » ... letzte »