03.01.2013
Frage an Dieter Brosz

Geben Sie hier einfach Ihren Namen und E-Mail Adresse an, um benachrichtigt zu werden, sobald eine Antwort zur Frage vorliegt:


Mit folgendem Link können Sie die Frage/Antwort direkt aufrufen:
THEMA: Verkehr und Infrastruktur
03.01.2013
Frage von Name des Fragestellers Name des Fragestellers
Lieber Hr.Brosz!
Ich lebe mit meiner Familie im wunderschönen Südburgenland!
Meine Frage: Wer oder Was ist dafür verantwortlich,daß es in der(selbsternannten) ÖKO Bezirksstadt Güssing,die als einziger Bezirk in Österreich keine Bahnverbindung hat,es unmöglich ist,ohne Auto auszukommen? Busverbindungen sind in dieser Region zu vergleichen wie ein Flug auf dem Mond: wir könnten aber es zahlt sich nicht aus!
Nach meinen Recherchen bin ich überzeugt, daß es politisch und finanziell für die Landesregierung nicht einmal Thema zum überlegen ist.Das Gefälle zw. Nord-und Südburgenland ist ein Phänomen!
Aber gerade Hier in diesem Ökobezirk müßte ein Exempel gestartet werden,das unser Leben und unser Sein in eine Richtung führt,die Vorbild für ALLE ist!
Ein ökologisches Verkehrskonzept,das wirtschaftlich tragbar und gewinnbringend für Verkehr und Investoren arbeitet !
Bleiben wir realistisch,versuchen wir das unmögliche
l.g. Vorname des Fragestellers

14.01.2013
Antwort von Dieter Brosz

Dieter Brosz
Sehr geehrter Herr Vorname des Fragestellers!

Grundsätzlich gebe ich ihnen natürlich recht. Der öffentliche Verkehr im ländlichen Raum ist in vielen Fällen leider keine Alternative zum Individualverkehr. Das muss sich in Zukunft ändern. Zur konkreten Situation in Güssing leite ich Ihre Anfrage an meine Kollegin Christiane Brunner weiter, die einerseits aus der Region kommt und andererseits Mitglied im Verkehrsausschuss des Nationalrats ist.

Mit besten Grüßen
Dieter Brosz
Drucken   E-Mail   Link
Facebook   Twitter
lesenswert (9) Empfehlungen